ANE-Schulbrief 4

Der ANE-Schulbrief 4 wird Anfang des 2. Schuljahres an den Berliner Grundschulen verteilt. Bitte wenden Sie sich an die Klassenlehrkraft, falls Sie die ANE-Schulbriefe nicht erhalten.

Aktuelles:

Für die ersten Wochen nach den Sommerferien hat der Berliner Senat besondere Maßnahmen für den Schulbetrieb beschlossen:

  • Nach den Sommerferien besteht Präsenzpflicht für alle Kinder! Nur in Ausnahmefällen (zum Beispiel bei gesundheitlichen Risiken), kann schulisch angeleitetes Lernen zu Hause beantragt werden. Die Entscheidung trifft die Schulleitung.
  • Während der ersten drei Schulwochen müssen sich alle Kinder und das gesamte Schulpersonal dreimal in der Woche testen.
  • Ab der 4. Schulwoche, werden nur noch zwei Tests pro Woche durchgeführt.
  • Während der ersten zwei Schulwochen müssen die Kinder eine medizinische Gesichtsmaske in geschlossenen Räumen tragen.
  • Falls Kinder von einer Reise zurückkommen, kann es sein, dass sie in Quarantäne gehen müssen. Die Schule muss dann ein Lernangebot machen. Wenn das Lernangebot angenommen wird, entstehen keine Fehlzeiten.

(Quelle: https://www.berlin.de/sen/bjf/corona/schule/#neuesschuljahr, Stand 04.08.2021)

Weitere tagesaktuelle Informationen unter: https://www.berlin.de/sen/bjf/corona/schule/

Pressemitteilung der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie zum neuen Schuljahr: https://www.berlin.de/sen/bjf/service/presse/pressearchiv-2021/pressemitteilung.1112348.php

Der Corona-Stufenplan für Berliner Schulen: https://www.berlin.de/sen/bjf/corona/schule/corona_stufenplan_fuer_berliner_schulen.pdf

„Stark trotz Corona“ - Aufholprogramm um Lernrückstände zu schließen

  • Während der ersten vier Schulwochen wird bei allen Kindern der Lernstand in den Fächern Deutsch, Mathe und der 1. Fremdsprache ermittelt. Dadurch können die Lehrkräfte feststellen, ob Ihr Kind besondere Hilfe (Förderung) braucht, um Lernlücken zu schließen.
  • Bis zu den Herbstferien führen die Lehrkräfte mit Ihnen und Ihrem Kind ein Einzelgespräch. Sie besprechen mit Ihnen, ob Ihr Kind Lernrückstände hat und wie Ihr Kind an der Schule unterstützt werden kann.
  • Neben Förderunterricht an den Schulen werden Ferienschulen und Unterstützung beim Lernen zu Hause angeboten. Außerdem gibt es Lerntherapeutische Angebote, Lerncoaching und Mentoringprogramme.
  • Die Anmeldung zu den Fördermaßnahmen erfolgt meist über die Schule.

(Quelle: https://www.berlin.de/sen/bjf/stark-trotz-corona/lernrueckstaende/, Stand 04.08.2021)

Weitere Informationen unter:

https://www.berlin.de/sen/bjf/stark-trotz-corona/

https://www.berlin.de/sen/bjf/stark-trotz-corona/lernrueckstaende/

Sie haben eine Frage? Die Schulhotline der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie erreichen Sie unter:

Schulhotline +49 30 90227-6000 |

E-Mail: corona-schulbetrieb@senbjf.berlin.de

Informationen und Links zum ANE-Schulbrief 4

Eltern helfen Eltern

Ausführliche Informationen zum Thema Elternvertretung finden Sie im ANE-Leitfaden 1 „Elternsprecher/in“.

Auch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie informiert in einem „Leitfaden für Elternvertreter und Elternvertreterinnen“ zum Thema.

Fragen und Antworten zum Thema Elternmitwirkung:

https://www.berlin.de/sen/bildung/schule/gute-schule/mitwirkung-von-schuelern-und-eltern/faqs-fuer-eltern/

https://bildungsserver.berlin-brandenburg.de/schule/schulkultur/mitwirkung/mitwirkung-berlin/fragen-und-antworten-zur-mitwirkung-in-berlin/

Der Landeselternausschuss (LEA) setzt sich für die Interessen Berliner Eltern mit Schulkin-dern ein: https://leaberlin.de/

Fächerübergreifendes Lernen

Der „Rahmenlehrplan kompakt für die Jahrgangsstufen 1 bis 10“ gibt einen Überblick über die Inhalte des Unterrichts: https://www.berlin.de/sen/bildung/unterricht/faecher-rahmenlehrplaene/rahmenlehrplaene/

The „Framework Curriculum 1-10 compact“ gives an overview of subjects and content taught in Berlin: https://www.berlin.de/sen/bildung/unterricht/faecher-rahmenlehrplaene/rlp_kompakt_1_10_english.pdf

Weitere Informationen zu den Rahmenlehrplänen: https://www.berlin.de/sen/bildung/unterricht/faecher-rahmenlehrplaene/rahmenlehrplaene/

Lernen mit digitalen Medien

Sowohl bei Android-Geräten als auch bei iPhones und iPads können Sie einstellen, wie viel Zeit pro Tag Ihr Kind das Gerät oder bestimmte Apps nutzen darf.

Eine Anleitung zur Aktivierung der Kindersicherung finden Sie unter: http://www.klicksafe.de/jugendschutzfilter

Eine Suchmaschine für Kinder ist die Seite fragFinn.de. Sie zeigt nur von Medienpädagogen geprüfte Internetseiten an: http://www.fragfinn.de/

Weitere Suchmaschinen für Kinder sind:

https://www.blinde-kuh.de/index.html

https://www.internet-abc.de/ (Hier finden Sie auch viele Informationen für Eltern.)

Es gibt viele altersgerechte Lern-Apps und Spielprogramme in verschiedenen Sprachen. Empfehlungen zu Spielen und Apps finden Sie unter:

http://www.spieleratgeber-nrw.de/

http://www.klick-tipps.net/kinderapps

Mehr Informationen zum Thema Internetnutzung finden Sie unter:

http://www.schau-hin.info/ (auch in türkischer Sprache)

Unterricht in der Herkunftssprache

Kinder, die zu Hause eine andere Sprache als Deutsch sprechen, können an vielen Grundschulen Unterricht in Ihrer Herkunftssprache besuchen. Dieses Angebot ist freiwillig und kostenfrei.

Informationen zum Herkunftssprachlichen Unterricht: https://www.berlin.de/sen/bildung/unterricht/faecher-rahmenlehrplaene/sprachen/

Das Formular zur Anmeldung geben Sie in der Schule Ihres Kindes ab.

Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben

Wenn Ihr Kind, trotz Förderung, Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben hat, prüft die Schule, ob eine Lese-Rechtschreib-Schwierigkeit (LRS) vorliegt.

Der „Infoflyer für Eltern: Jahrgangsstufe 1 – 6“ gibt einen guten Überblick zum Thema Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten.

Weitere Informationen unter: https://www.berlin.de/sen/bildung/schule/foerderung/lernschwierigkeiten/lese-und-rechtschreibschwierigkeiten/

Schwierigkeiten beim Rechnen

Wenn Ihr Kind, trotz Förderung, Schwierigkeiten beim Rechnen hat, prüft die Schule, ob Schwierigkeiten beim Rechnen vorliegen.

Weitere Informationen unter: https://www.berlin.de/sen/bildung/schule/foerderung/lernschwierigkeiten/rechenschwierigkeiten/

Auch der Landesverband Legasthenie und Dyskalkulie Berlin-Brandenburg informiert zum Thema und bietet Elternberatung an: www.lvl-berlin-brandenburg.de/

Freizeitangebote

Viele Schulen bieten kostengünstige Nachmittagsaktivitäten und Arbeitsgemeinschaften an.

Über Sportangebote informiert die Sportjugend im Landessportbund Berlin e.V.

Hier finden Sie gezielt nach Angebote in Ihrem Bezirk.

Familien mit geringem Einkommen, können Leistungen nach dem „Bildungs- und Teilhabepaket“ (BuT) beantragen. Dazu zählen Zuschüsse für Sport, Kultur und Freizeitangebote.

Weitere Informationen und alle Formulare auf einen Blick: https://www.berlin.de/sen/bjf/bildungspaket/artikel.108191.php

Taschengeld

Informationen zum Thema Taschengeld finden Sie unter: https://familienportal.de/familienportal/lebenslagen/kinder-jugendliche/taschengeld

Logo

ANE unterstützt Eltern ihre Kinder zu selbstbewussten Mitgliedern einer demokratischen Gesellschaft in Europa zu erziehen.

www.ane.de

Kontakt

Arbeitskreis Neue Erziehung e.V.
Großbeerenstr. 184
12277 Berlin
Telefonisch
Mo – Do 09.00 – 15.00 Uhr
Fr 09.00 – 14.00 Uhr
+49 30 259006-0
Schulsprechstunde
ane@ane.de

Folgen Sie uns